Die Zukunftswerkstatt beschließt das Kindergartenjahr 2013/2014

Urlaubsreif – Schulreif – Filmreif

Die Zukunftswerkstatt beschließt das Kindergartenjahr 2013/2014

Jetzt wird es wirklich Zeit für eine Pause! Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher im Kinder-Garten Zukunftswerkstatt freuen sich auf die Sommerferien, die dieses Jahr lange auf sich warten lassen, denn erst in den letzten beiden Wochen der Schulferien wird die Kita geschlossen. Dass alle so „urlaubsreif“ sind, ist kein Wunder, denn es war eine Menge los in diesem Kindergartenjahr. Die Kinder haben viel erlebt, die Pädagogen haben viel gearbeitet, die Eltern viel geholfen – es war ein gutes Jahr!
Im August 2013 nahmen ein Sozialassistent, eine Berufspraktikantin, ein FSJler und eine Sprachförderkraft ihre Arbeit bei uns auf. Die Praktikantin des Vorjahres hatte ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und konnte als Kollegin übernommen werden. Die neue Familienministerin besuchte uns. Eine unserer Mitarbeiterinnen begann ihre berufsbegleitende Ausbildung. So viel Neues war für das Team Grund genug, sich an einem Samstag zu treffen und das Kindergartenjahr zu planen, Schwerpunkte zu benennen, Strukturen zu festigen, Schwachstellen zu diskutieren und die Fortbildungserkenntnisse einzelner Mitarbeiterinnen zu teilen.
Und dann ging es richtig los! Die Ältesten besuchten die Feuerwehr und trafen sich mit ihren zukünftigen Schulkameraden auf der „Wingertswiese“. Ein Elternnachmittag informierte alle neuen Familien über unsere pädagogische Konzeption, die Zeit der Eingewöhnung und die Grundsätze unserer Arbeit. Wandertage führten Kinder und Eltern zum Römerturm und in unser „Wäldchen“,  zum 72-Stunden-Platz und zum Wasserplanschen am Marktplatz. Am Vögelsgärtenbrunnen gab es eine große Apfelernte-Aktion und anschließend gemeinsames Kuchenbacken und Apfelmuskochen.

Ausflug_Sep13

 

 

Bei Familie Schuppert durften die Kinder Trauben lesen und Saft pressen, in Kehms Hofladen den Tiernachwuchs besuchen und die leckeren „Bio-Extras“ probieren. Laternen wurden gebastelt und am Martinstag singend durch den Ort getragen, ein Zauberer machte die Kinder fit für den Straßenverkehr. Wir haben den Tannenbaum in der Volksbank geschmückt, das Weihnachtsmärchen im Wormser Theater besucht und einen zünftigen Adventsmarkt abgehalten, bei dem nicht  nur die Kinder und Eltern aller drei Guntersblumer Kitas, sondern auch die traditionellen „Bewohner“ der Weihnachtskrippe anwesend waren. Der Nikolaus war im Kindergarten um seine Gaben zu verteilen und die Kinder waren in der Kirche um einen Adventsgottesdienst zu feiern – und schon war es an der Zeit, das Jahr 2014 zu begrüßen.
Im Rathausfoyer wurde eine große Ausstellung eröffnet, mit der die Guntersblumer Kita-Kinder die Ergebnisse ihres Projektes „Jedem Kind seine Kunst“ dokumentieren konnten. Im Februar sang und musizierte Uwe Lal mit allen Kindern im Dorfgemeinschaftshaus und der März begann mit dem großen Guntersblumer Fastnachtsumzug, bei dem sich die Kindergartenkinder und deren Eltern als „Gunnersblümcher“ und Gärtner präsentierten.
Ein Elternabend war dem gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren darüber gewidmet, wie Kinder lernen und was wir ihnen mitgeben wollen.
Mit einem Streiktag mussten die Pädagogen Ende März ihren Tarifforderungen Nachdruck verleihen, was von den allermeisten Eltern mit Fassung und Solidarität getragen wurde.
Im Frühling gab es das traditionelle Stabaus-Fest auf dem Rathausplatz, Besuche in der Wormser Osterausstellung und im Ostergottesdienst, eine große Familienwanderung mit Eiersuche und anschließendem Mittagessen für alle. Drei Tage im Mai waren ganz dem Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gewidmet. Kindergarten- und Schulkinder, Erzieher/innen und Lehrerinnen waren gemeinsam unterwegs und bereiteten sich so auf das gemeinsame Lernen ab September vor.
Das komplette Kita-Team war drei Tage lang in „Klausur“. Ein kleines Hotel in Königswinter bot den Rahmen für eine Fortbildungsveranstaltung, bei der das pädagogische Konzept der Einrichtung professionell auf den Prüfstand gestellt und aktualisiert wurde, bei der das Team aber auch einmal mehr herausfand, was das Kernstück unserer Arbeit ist und bleiben muss: ein liebevolles Herz für Kinder, solides Wissen um das Warum und Wie in der Pädagogik und Freude an der gemeinsamen Arbeit. Dass es daran in unserem Hause nicht mangelt, zeigte sich bei einem grandiosen Sommerfest, das einer Reise um die Welt zum Fußball-WM-Finale nach Brasilien gewidmet war.

Sommerfest14

 

Nun haben die „Eroberer“, unsere ältesten Kinder, auch ihre Abschlussfahrt und eine Übernachtung im Kindergarten hinter sich gebracht. Am 15.8. werden sie feierlich „entlassen“ um ihren nächsten Lebensabschnitt in Angriff zu nehmen, für den wir sie gut vorbereitet wissen.
Bevor wir uns in den Urlaub verabschieden, möchten wir ein großes Dankeschön loswerden für alle, die geholfen haben, dass es ein gutes, erfolgreiches Kindergartenjahr werden konnte.
Also dann: Schöne Ferien und ab 8. September wieder volle Kraft voraus!

Das Team des Kinder-Garten Zukunftswerkstatt

teamamturm.JPG