Herzlich willkommen …

 … auf der  Homepage des KinderGartens Zukunftswerkstatt Guntersblum

!!! Notbetreuung im Kinder-Garten Zukunftswerkstatt !!!
Hier auf der Startseite finden Sie die neusten Meldungen.
Ältere finden Sie in den Beiträgen.

 

++++++++  UPDATE VOM 10.07.2020 ++++++++

Immer noch warten wir auf das offizielle Schreiben des Landes bzgl. des Regelbetriebes ab 1.8.2020.

Aus unterschiedlichen Quellen haben wir aber schon erfahren, dass es nach unserer Schließzeit, also dem 17.8.2020 wieder „normal“ losgeht.

Normal wird aber nichts mehr sein….

Alle Hygienemaßnahmen müssen und sollen auch weiterhin bleiben. 
Doch wie wird so ein Regelbetrieb nach den Sommerferien aussehen?

Wo verbringen die Familien ihren Sommerurlaub?
Werden die Fallzahlen wieder steigen und was passiert bei einer Infektion im Haus?
Sicherlich haben Sie auch solche Gedanken?!

Wir machen uns viele Gedanken hierüber und versuchen trotzdem optimistisch zu bleiben.

Die Dienstpläne sind fertig ausgetüfftelt, die neuen Gruppen und ihre Bezugserzieher fertig eingeteilt. Die Raumzugehörigkeiten festgelegt und die Wandertage den Gruppenzeiten angepasst.

Neues Personal kommt, Azubis gehen und bleiben…

Leider verlässt uns Anja Sauerland, weil sie wieder in ihre Heimat zieht. Darüber sind wir sehr traurig, denn wir verlieren eine sehr qualifizierte Mitarbeiterin, dich sich schnell in unser Team und die Philosophie des Hauses eingefunden hat.

Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute für ihre private und berufliche Zukunft.

Aus diesem Grund können wir aber zum Glück Naoko Hagiwara nach ihrem erfolgreichen Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin in unserem Team behalten!

„ Des einen Freud ist des anderen Leid.“

Die Teilzeitkinder und ihre Erzieher haben das „ Coronni Kamishibai“ fertig gemacht und ich durfte es schon Probe hören. Seien Sie gespannt……

Wir hoffen dass es Ihnen allen gut geht und Sie sich evtl. ein paar Tage Ruhe gönnen können?!

Wir halten Sie auf dem Laufenden, versprochen.

Juliette Thiel mit Team

 

 

Aus aktuellem Anlass:

Liebe Eltern,

seit Montag, den 16.03.2020 sind alle Kindergärten in Rheinland- Pfalz geschlossen.

Eine Notbetreuung wird aber gewährleistet.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind.

Auch die Gemeinde Guntersblum regelt alles genau nach diesen Empfehlungen des Landes.

Allgemeine Informationen finden Sie auf der Internetseite der Ortsgemeinde Guntersblum.

https://www.guntersblum.eu/

Bei Fragen oder Unklarheiten rufen Sie uns gerne zwischen 07.15 Uhr – 17.00 Uhr in der Kita unter der Telefonnummer 06249-6703972 an oder schreiben Sie uns eine Mail an kita-zukunftswerkstatt@guntersblum.eu.

Vielen Dank für Ihr verantwortungsvolles Handeln

Ihre Juliette Thiel und Team

 

Nun zu uns …

Unser im Frühjahr 2012 eröffneter und 2018 erweiterter Kindergarten liegt am Rand des Neubaugebietes Algersweg in 67583 Guntersblum und bildet einen Übergang zum älteren Ortskern. Träger des Kindergartens ist die Gemeinde.

Wir sind eine 5-gruppige Einrichtung mit:

  •     Zwei geöffneten Gruppen (22 Plätze, davon 6 Zweijährige) und
  •     Drei kleinen Altersmischungen (45 Plätze, davon 21 Ein- und Zweijährige)

Insgesamt bieten wir 89 Kindern Platz,  davon 75 ganztags.

Oberstes Ziel unseres pädagogischen Engagements ist es, Kindern einen Garten zu geben, in dem sie wachsen und gedeihen können und in dem ein jedes nach seinen Möglichkeiten aufblüht. Wir verstehen uns dabei durchaus als „Kindergärtnerinnen“, die die Erde aufbereiten, für Sonne, Wasser und Dünger sorgen, die schützen, hegen und pflegen.

Mit dem „Erblühen“ jedes Kindes wird in unserem Hause ein Stück Zukunft geschaffen und gestaltet – für die kleinen Persönlichkeiten, für ihre Familien, für die Gemeinde Guntersblum, für unsere Gesellschaft. Wir haben die große und wunderbare Aufgabe übernommen, an dieser Zukunft mitzuarbeiten. Wir wollen dafür Tradition mit Innovation verbinden, heimatverbunden und weltoffen sein, uns Mensch, Natur und Kultur verpflichtet fühlen.

Fenster in alle Himmelsrichtungen, aber auch zwischen den Räumen und dem Flur sind äußeres Zeichen unserer gelebten Offenheit. Wir wollen für die Bedürfnisse eines jeden Kindes und seiner Familie ebenso offen sein, wie für das Wohl der Gemeinschaft, für die Gemeinde und gesellschaftliche Veränderungen, den Kreislauf der Natur und die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft.