Zirkus-Gartenfest am 28.6.2013

* * * * V E R A N S T A L T U N G * * * *

Unser großes ZIRKUS-Gartenfest war ein toller Erfolg und das Wetter hat auch mitgespielt! Pünktlich um 15:00 Uhr öffnete sich die Manege im bunt geschmückten Garten der Zukunftswerkstatt im Algersweg. Nach einer kurzen Begrüßung durch unsere Zirkusdirektorin Frau Elke Liebmann überraschten unsere Kinder alle Besucher mit einer tollen Aufführung für Jung und Alt. Fast alle 52 Kinder und die 9 Erzieherinnen des Kindergarten haben am Programm mitgewirkt und die Zuschauer kamen aus dem Stauen nicht heraus.  Kleine, à la Tiger geschminkte Raubtiere klettern aufs Podest und springen durch den Reifen – eine etwas unwillige kleine Raubkatze auch auf zwei Beinen. Clown Sporelli und seine Minis machen allerhand Quatsch, und einer der Minis zieht es vor, im Sand zu buddeln. Der große Louis hat seine Hufe scharrenden Lipizzaner bestens im Griff, und Giuliana mit ihren Zauberbambini verblüfft mit magischen Kniffen: „Fidi, fidi, fidibus, zweimal schwarzer Kater, hex hex“, so Katjas Zauberspruch. In Kerstins Balanceschule vollführen niedliche Gestalten in rosa Tutus tolle Übungen, bevor die „Pinkschwarzen Glitzis“ waghalsige Akrobatiknummern hinlegen. (siehe auch Bericht in der AZ vom 01.07.) Während der Vorstellung wurden alle Gäste mit frischen Popcorn versorgt. Im Anschluss begeisterte der Zauberer Manioli unsere Kinder und Zuschauer.

Für das leibliche Wohl wurden leckere Bretzeln, Zuckerwatte, Salate, Kuchen, Steaks und Würstchen (ein besonderer Dank geht an unsere beiden Grillmeister Peter und David) sowie kalte Getränke angeboten. An verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder austoben oder sich mit einem tollen Airbrush-Tatoo “verzieren” lassen.

Es hat Spaß gemacht und ein großes Dankeschön an Alle die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben!

…zu den Fotos im Fotoalbum (Passwort geschützt)

 

* * * * E I N L A D U N G * * * *

Liebe Zirkusgäste!

Am Freitag dem 28.06.2013 heißt es hier „Hereinspaziert! Hereinspaziert!

Nach der Zirkusvorstellung wollen wir alle Gäste zu Gegrilltem einladen. Für den Metzger wäre wichtig zu wissen, wie viele Personen kommen und wie viele Würstchen bzw. Steaks gebraucht werden. Bitte geben Sie uns am Empfang eine kurze Rückmeldung, die uns die Planung erleichtert.

Um Müll und Küchenarbeit zu sparen, bitten wir Sie herzlich, zu unserem Fest Ihr eigenes Geschirr mitzubringen (Teller, Besteck und Glas).

Weitere Infos zum Fest:

Download (PDF, 48KB)

Fragebogenaktion des Trägers

Sehr geehrte Eltern,

die Gemeinde Guntersblum als Trägerorganisation der Kindertagesstätten möchte den Dialog mit den Eltern pflegen und deren Wahrnehmung zur Arbeit der Kitas erfragen.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit um den anhängenden Fragebogen auszufüllen und bis zum 17. Juni an eine der Kitas zurückzugeben.

Die Auswertung wird im Rahmen des Kompetenzteams „Guntersblumer Kinder“ erfolgen, wo im Bedarfsfall auch nach Handlungsmöglichkeiten und Problemlösungen gesucht wird.

 

Für Ihre Mitarbeit bedanken sich

Reiner Schmitt (Ortsbürgermeister)
Heike Kehm (Leiterin der Kita „Spatzennest“)
Elke Liebmann (Leiterin des „Kinder-Garten Zukunftswerkstatt“)
Natassja Müller (Leiterin der Kita „Zwergenpalast“)

 

Guntersblum, im Mai 2013

 

Fragebogen zum Download und ausdrucken

 

Liebe Eroberer-Eltern,

Freitag, der 14. Juni, wird noch einmal ein ganz besonderer Tag für Ihre Kinder!

Wir haben einen Ausflug nach Oppenheim geplant und wollen dort den „Untergrund“ erforschen. Eine Führung wird uns die Oppenheimer Kellergewölbe erschließen und hoffentlich für einige Spannung sorgen. Zur Entspannung gibt es dann Mittagessen, ein Eis und ein bisschen Tobezeit an der Landskrone.

Wir starten mit dem Zug um 9.40 ab Bahnhof Guntersblum. Sie können Ihr Kind entweder direkt zum Bahnhof oder bis spätestens 9.00 Uhr in den Kindergarten bringen, von wo wir gemeinsam zum Zug gehen.

Um 14.48 Uhr sollten bitte alle Kinder am Guntersblumer Bahnhof abgeholt werden, damit es noch eine kleine „Verschnaufpause“ vor dem Abenteuer Teil 2 gibt. Von Frau Reichel werden wir uns am Bahnhof verabschieden und sie in den wohl verdienten Urlaub vor Antritt Ihrer neuen Arbeit schicken. Wer sein Kind nicht selbst abholen kann, versucht bitte eine Fahrgemeinschaft mit einer anderen „Eroberer-Familie“ zu organisieren. Wir helfen auch gern beim Vermitteln!

Für alle anderen Kinder schließt die Kita an diesem Tag um 16.00 Uhr.

Um 18.00 Uhr erwarten wir alle Eroberer mit Schlafsachen und Taschenlampe bewaffnet wieder im Kinder-Garten. Sie dürfen gern helfen, die Schlafstätte für Ihr Kind herzurichten, aber dann werden Sie „rausgeschmissen“! Um Lagerfeuer und Nachtwanderung, Gute-Nacht-Geschichten und den wohl behüteten Schlaf Ihrer Kinder kümmern sich dann Elke Liebmann, Gabi Rettig und Juliette Thiel.

Am Samstag, 15.Juni, laden wir Sie alle um 9.00 Uhr zum Frühstück in unseren Kinder-Garten ein. Wir sorgen für alles, was nötig ist und werden bei dieser Gelegenheit natürlich auch die herausragendsten „Schlafmützen“, „Nachtwächter“ und „Schnarchnasen“ der letzten Nacht auszeichnen sowie Tapferkeitsmedaillen verleihen. Den restlichen Samstag dürfen Sie dann nutzen um Ihre müden, aber zufriedenen Eroberer zu Hause wieder aufzupäppeln.

Ihre Kinder bekommen eine eigene Einladung mit einer Checkliste, was gebraucht wird. Wenn Sie Fragen zu unserem „Untergrundtag“ und „Übernachtungasabenteuer“ haben, steht Ihnen Frau Liebmann gerne Rede und Antwort.

Wir freuen uns sehr auf die Zeit mit Ihren Kindern!

Elke Liebmann und das Team der Zukunftswerkstatt

Bitte an die Eltern….

Liebe Eltern der Zukunftswerkstatt,

wir bitte Sie daran zu denken Ihre Kinder bitte bis spätestens 09:00Uhr in den Kindergarten zu bringen.

Aus dem einfachen Grund, dass erstens unsere Flurfrau dann ab 09:00Uhr in die Räume und zu den Kindern kann und zweitens damit unser Kindergartenablauf nicht ständig durch ankommende Kinder gestört wird.

Wir bitten Sie höflichst um Verständnis.

Fröhlicher Start der Zukunftswerkstatt ins Osterfest

Laut und fröhlich, kunterbunt und putzmunter – so bewegte sich am Gründonnerstag eine „Riesenschlange“ aus 100 Kindern, Eltern, Erzieherinnen und Gästen durch die Weinberge von Guntersblum nach Ludwigshöhe.

Gruendonnerstag01

Der Kinder-Garten Zukunftswerkstatt hatte zum zweiten Mal zur Osterwanderung eingeladen und nicht nur Eltern und Geschwister, sondern auch Omas, Opas und der Cousin auf Guntersblumbesuch waren mitgekommen. Die strahlende Sonne ließ die noch wenig frühlingshaften Temperaturen fast vergessen, der Weg war trocken und schön gerade und der Osterhase hatte immer wieder eindeutige Zeichen hinterlassen, die zum Weiterlaufen motivierten.

Auf dem Spielplatz in Ludwigshöhe gab es dann jede Menge Osterüberraschungen zu suchen und zu finden. Fleißige Kindergarten-Eltern hatten den Platz zuvor vom Winterdreck befreit, so dass Eiersuche, Picknick und Spielspaß nichts im Wege stand. Der Hase wurde natürlich mit einem Osterkonzert für seine Arbeit bedankt. Nach einer fröhlichen Stunde zum Verschnaufen konnte der Rückweg in Angriff genommen werden – allerdings nicht ohne Pipi- und Kaffeepause, wofür Familie Becker uns freundlich ihr Haus geöffnet hatte.

Im Kinder-Garten wartete schon eine riesenlange Ostertafel auf die Wanderer. Es gab heiße Suppe zum Aufwärmen und dann das traditionelle Gründonnerstagsessen für alle: Kartoffeln, Spinat und Eier.

Gruendonnerstag02

Schön, wenn Mama, Papa, Schwester oder Opa mal mit am Kindergartentisch sitzen; schön, wenn alle zusammen sich auf das Osterfest freuen; schön, wenn entspannte Gespräche, fröhliche Lieder und gemeinsames Essen Vertrauen schaffen und Zusammengehörigkeit zeigen; schön für die Kinder, aber genau so schön für Eltern, Erzieherinnen und alle anderen.

Vielen Dank an alle, die dabei waren. Wir werden das wiederholen!

Das Team der Zukunftswerkstatt

Einladung zu Infoabenden im April 2013

Liebe Eltern,

wir laden Sie hiermit herzlich ein mit uns über altersspezifische Entwicklungsthemen unserer Kinder und über daraus resultierende Arbeitsweisen im Kinder-Garten Zukunftswerkstatt nachzudenken und zu diskutieren.
Wir haben zwei Abende für unterschiedliche Altersgruppen geplant. Bitte sagen Sie uns kurz Bescheid, ob und wann Sie teilnehmen möchten, so dass wir ein bisschen planen können.

1. Nur durch Bindung zur Bildung:
Entwicklungsaufgaben der Ein- bis Dreijährigen –
und was passiert im Kindergarten?

Mittwoch, 24.April 2013, 19.45 Uhr
im Nebengebäude des DGH, Mühlstraße 4

 

2. Tschüs Pampers – Hallo Schule!
Was tut sich im vierten bis sechsten Lebensjahr –
und was tut der Kindergarten dazu?

Montag, 29. April 2013, 19.45 Uhr
im Nebengebäude des DGH, Mühlstraße 45

Wir freuen uns auf  interessante Gespräche mit Ihnen!
Das Team der Zukunftswerkstatt

Die „Zukunftswerkstatt“ feiert ihren ersten Geburtstag

Genau ein Jahr ist es her, dass die Tür des „Kinder-Garten Zukunftswerkstatt“ zum ersten Mal für Kinder und Eltern geöffnet wurde. Als erste zogen die 22 Kinder mit ihren Erzieherinnen ein, die vorher ein Jahr lang vom „Provisorium“ in der Xantener Straße aus den Bau beobachtet und begleitet hatten. Dann wurde zügig „aufgefüllt“, bis die 52 Plätze besetzt waren. Nicht jeder Wunsch nach Aufnahme in den neuen Kinder-Garten konnte erfüllt werden, aber durch die zahlenmäßige Entlastung haben auch die beiden anderen Kitas in Guntersblum gewonnen.

Die Eltern waren vom ersten Tage an fest in den Kinder-Garten-Alltag eingebunden. Sie verliehen ihrer Freude über das schöne neue Haus gleich durch zahlreiche Hilfsangebote Ausdruck: Möbel wurden zusammengebaut und hin und her gerückt, Grünpflanzen und allerlei Materialien wurden gespendet, Ideen eingebracht und 1000 unterstützende Handgriffe ausgeführt. Ein Gartenhäuschen wurde gebaut und gestrichen, zahllose Büsche, Bäumchen und Kräuterpflanzen wurden unter fachkundiger Anleitung in die Erde gebracht, Hochbeete wurden errichtet und befüllt und vieles mehr. Wir sind für die große Unterstützung der Eltern, aber auch der Bauhofmitarbeiter und der „Rotkehlchen“ von Herzen dankbar.

Was uns aber ebenso sehr freut, ist die Präsenz von Eltern und anderen Familienmitgliedern bei unseren Kinder-Garten-Veranstaltungen. An jedem letzten Freitag im Monat laden wir zur Familienwanderung ein. Es war jedes Mal ein beachtlicher Tross, der sich vom Algersweg aus in Bewegung setzte. Es ging zum 72-Stunden-Platz und zum Römerturm, zum Hofladen Kehm und ins „Wäldchen“ am Wasserwerk, zum Marktplatz, zur Wingertswiese und zum „Hermannsbrünnchen“, manchmal aber auch einfach in unseren Garten; unterwegs wurden Ostereier gesucht und Ziegen gefüttert, Würstchen gegrillt und Marshmallows geröstet, Schiffchen auf den Weg geschickt und Tipis gebaut, es wurde gesungen, gespielt und gepicknickt.

Die Kinder lieben es, ihre Eltern bei solchen Aktionen dabei zu haben, Eltern mögen es, ihre Kinder im Kreise der Freunde zu erleben und die Möglichkeit zum Gespräch mit Erzieherinnen und anderen Eltern zu haben, Erzieherinnen freuen sich über gelebte „Erziehungspartnerschaft“ – Familienwandertage sind also ein Gewinn für alle.

Beim Frühlingsfest auf dem Marktplatz, zum großen Einweihungsfest des Kinder-Gartens, beim Laternenbasteln und zum Martinsumzug, beim Plätzchenbacken und zum Adventsmarkt im Algersweg waren die Familien der „Zukunftswerkstatt“ zahlreich und mit viel Spaß bei der Sache.

Aber auch zwei Elternabende im Frühjahr und die Elternausschusswahl im Herbst waren gut besucht und damit ein Zeichen für das Interesse und die Wertschätzung, die die Eltern dem Kinder-Garten entgegenbringen. Für das kommende Frühjahr sind bereits Elternabende geplant, deren Themen sich an den per Fragebogen erhobenen Interessen der Eltern orientieren.

In diesem Jahr werden sich die Kindergartenkinder und ihre Familien erstmals beim Guntersblumer Fastnachtsumzug präsentieren (die Kostüme sind schon gebastelt!), und wenn unser neu angelegter Garten zu grünen beginnt, wird es noch einmal vieler Hände Arbeit brauchen um Hochbeete zu bepflanzen und einen Weidentunnel zu bauen, Reben für den Kinder-Wingert zu setzen und den Kräutergarten zu pflegen. Wir sind dabei auf die Unterstützung der Eltern angewiesen, aber wir freuen uns auch schon auf das fröhliche und vertrauensvolle Miteinander, auf lustige Erlebnisse und erfolgreiche Einsätze mit großen und kleinen Helfern – kurzum: auf das nächste gute Jahr in der „Zukunftswerkstatt“ gemeinsam mit Kindern und ihren Familien, mit den Erzieherinnen und allen, die sich uns und unserem Anliegen verbunden fühlen!

Das Team vom „Kinder-Garten Zukunftswerkstatt“